1. September 2009

SPERRMÜLLFUND



Das Buch "Ich habe alles gelebt." von Peggy Guggenheim lag in einer der üblichen Zu-Verschenken-Bücherkisten die in Bornheim vor den Häusern stehen. Eine sehr praktische Art sich Sachen zu entledigen und sich dabei nicht schlecht zu fühlen. Ich nahm es mit und las die Einleitung und den Anfang des ersten Kapitels und stoppte dann, denn die ersten vier Zeilen fand ich sehr erheiternd. Ob ich es jemals weiterlesen werde weiss ich nicht. Bei Interesse kann man es sich bei mir abholen, bzw. in einer meiner nächsten "Zu-Verschenken-Kisten" danach schauen!

DIE NUDEL



Letzte Woche kaufte ich ein Packung Nudeln. Sie hatten eine bestimmte, sehr sympathische Form und ich freute mich schon auf das Servieren. Also bereitete ich ein leckeres Nudelgericht vor, warf die Nudeln in den Kochtopf und erwartete erfreut das Ergebnis. Leider quollen sie in eine erschreckende Form auf und verloren jeglichen Charme. Geschmeckt habe sie trotzdem, obwohl sie mich an den Film Donnie Darko erinnerten.